VHS-Kurse FS 2020 endgültig abgesagt

VHS LogoSehr geehrte GemeindebürgerInnen!

Die Volkshochschule Steiermark musste aufgrund der Corona-Maßnahmen nun definitiv alle ausgesetzten Kurse absagen. Ausstehende Einheiten werden nicht mehr nachgeholt, Sie können aber über die Homepage www.vhsstmk.at eine aliquote Refundierung beantragen.

Im Herbst sollten dann - so Corona will - die neuen Kurse ganz normal gestartet werden.

Für weitere Informationen steht Ihnen die Volkshochschule Steiermark, Zweigstelle Graz/Graz-Umgebung, www.vhsstmk.at zur Verfügung.

 

„Mehr-vom-Leben“-Toolkit für Vereine

MvL Toolkit Vereine Titel
Auch wenn es noch ein bisschen dauert, bis Feste wieder stattfinden dürfen –  das „Mehr-vom-Leben“-Toolkit für Vereine zeigt schon jetzt, wie ein verantwortungsbewusster Umgang mit Alkohol bei Feiern & Festen gelingt.

Egal, ob aus dem Bereich Blaulichtorganisationen, Jugend, Musik, Sport oder Kultur, das neue
„Mehr-vom-Leben“-Toolkit für Vereine (MvL-Toolkit für Vereine) unterstützt Sie Schritt für Schritt bei der Verankerung einer Vereinskultur, die auf einen präventiven und jugendschutzfreundlichen Umgang mit Alkohol setzt.

Dazu braucht es spezielle Informationen, die das Toolkit beinhaltet: Im Leitfaden finden sich zahlreiche Ideen und Anregungen für eine Festgestaltung, die auf „Genuss statt Rausch“ ausgerichtet ist sowie wissenswerte Informationen zum Steiermärkischen Jugendgesetz. Checklisten, Informations- und Kampagnenmaterial (z. B. Poster, Freecards, Rezepte für alkoholfreie Cocktails, etc.) unterstützen bei der Umsetzung in der Praxis.

Link Download Unterlagen:
https://www.mehr-vom-leben.jetzt/infomaterialien/#toolkit
Die Unterlagen sind kostenlos zum Download abrufbar.

Weitere Informationen finden Sie auf https://www.mehr-vom-leben.jetzt/das-neue-mvl-toolkit-fuer-vereine-ist-da/

Corona-Familienhärteausgleich

Für FamilienBMAFJ Logo srgb, die durch dir Corona-Krise unverschuldet in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind, gibt es seit 15. April die Möglichkeit um Unterstützung aus dem Corona-Familienhärteausgleich anzusuchen.

Grundvoraussetzung ist, dass die Familie ihren Hauptwohnsitz in Österreich hat und dass zum Stichtag 28.02.2020 für mindestens ein im Familienverband lebendes Kind Familienbeihilfe bezogen wurde. Die Antragsstellung erfolgt per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Weitere Informationen finden Sie unter https://www.bmafj.gv.at/Services/News/Coronavirus/Corona-Familienhaerteausgleich.html 

Finanzamt: Terminvereinbarungsmöglichkeit ab 18. Mai 2020

BMF Logo srgb                                                                                         bmf.gv.at 
Sehr geehrte BürgerInnen,

ab 18. Mai 2020 öffnen die Infocenter der Finanzämter wieder für den Kundenverkehr. Im Interesse der Gesundheit und Sicherheit aller ist und bleibt oberstes Ziel aber, die Versammlung größerer Menschen-gruppen zu vermeiden und so das Infektionsrisiko zu minimieren.

Grundsätzlich lassen sich die meisten Anliegen der Kundinnen und Kunden ohnehin ortsunabhängig, schnell und unkompliziert telefonisch oder online erledigen. Sollte ein persönlicher Besuch dennoch dringend notwendig sein, so wird ersucht im Vorfeld einen Termin zu vereinbaren:

  • online über bmf.gv.at/terminvereinbarungen oder
  • telefonisch unter der Nummer 050 233 700 (Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 15.30 und Freitag von 7.30 bis 12.00 Uhr)

Durch die Terminbuchung kann der Kundenverkehr im Infocenter besser geplant und über den Tag verteilt werden. Dadurch kann der Mindestabstand zu jeder Zeit gewährleistet und die Ansteckungsgefahr massiv reduziert werden.

Darüber hinaus können den Anliegen der Kunden genügend Zeit eingeräumt und unnötige Wartezeiten vermieden werden. Im Interesse der Gesundheit der Besucherinnen und Besucher und der Finanzbediensteten ist ein persönliches Gespräch ohne zuvor erfolgte Terminvereinbarung derzeit nicht möglich. Kunden, die nur im Selbstbedienungsbereich ein Formular abholen oder abgeben, brauchen dazu keinen Termin. Bürgerinnen und Bürger, die das Finanzamt betreten möchten, sind selbstverständlich verpflichtet einen mitgebrachten Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Die telefonischen und digitalen Serviceleistungen der Finanzverwaltung bleiben unverändert. Mit finanzonline.at kommt das Finanzamt zu den Bürgerinnen und Bürgern, die ihre Amtswege per Mausklick bequem von jedem Internetzugang aus rund um die Uhr erledigen können.

Sollte es Fragen dazu geben, steht die Hotline unter der Nummer 050 233 790 zur Verfügung (Montag bis Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr österreichweit zum Ortstarif). Jederzeit beantwortet auch der Chatbot „Fred“ gerne Fragen (chat.bmf.gv.at).

Formulare, Broschüren oder Ratgeber können jederzeit unter
bmf.gv.at/online-bestellung angefordert werden.

Für steuerliche Fragen steht außerdem die Nummer 050 233 233 für Auskünfte bereit.

Bei Fragen zu Entlastungen und Vereinfachungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus helfen die Kolleginnen und Kollegen unserer Corona-Hotline unter 050 233 770 von Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 15.30 und am Freitag von 7.30 bis 12.00 Uhr.

Flugbetrieb Eurofighter Überschalltraining in der 22. und 23. KW/2020

Sehr geehrte FeldkirchnerInnen!

Von 25. Mai bis 05. Juni 2020 trainieren die Eurofighter-Piloten des Bundesheeres Abfangmanöver im Überschallbereich. Pro Tag sind jeweils zwei Überschallflüge zwischen 8:00 Uhr und 16:00 Uhr vorgesehen.

Das Training ist unverzichtbar für eine funktionierende österreichische Luftraumüberwachung. Es dient dazu den sicheren Flugbetrieb bei allen Einsatzfällen zu gewährleisten. Die enge und zeitkritische  Koordinierung zwischen Militärpiloten, Radarleitoffizieren und der militärischen sowie zivilen Flugsicherung ist wesentlicher Zweck des Trainings. Die Piloten trainieren unter realen körperlichen Belastungen, welche im Simulator nicht dargestellt werden können.
Die Fluggebiete werden in Zusammenarbeit mit der zivilen Flugsicherung festgelegt.
Um den Geräuschpegel möglichst gering zu halten, wird in großen Höhen geflogen.

Zur Reduzierung der bodennahen Schallausbreitung werden seitens des Bundesheeres folgende Maßnahmen getroffen:

  • Die Schallverteilung wird laufend dokumentiert, um eine mehrfache Beschallung gleicher Räume auf ein Minimum zu reduzieren.
  • Im Zeitraum zwischen 11:30 Uhr und 13:30 Uhr sowie am Wochenende erfolgen keine Trainingsflüge mit Überschallgeschwindigkeit.
  • Die Flüge werden über 12.500 Meter Höhe absolviert, um einen auftretenden Überschallknall am Boden zu minimieren.

Wenn es durch die ursächlichen Auswirkungen des Überschallknalles zu Schäden an Tieren oder Sachen kommt, können diese an das Militärkommando Steiermark wie folgt gemeldet werden:

Telefonisch an: Oberst Christian Fiedler
Mobil: 0664 622 3304
oder via e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!