Informationen zur Corona Situation

Das Gemeindeamt ist nur für unaufschiebbare Erledigungen nach Terminvereinbarung geöffnet.

Wir sind weiterhin gerne persönlich für Sie da,
jedoch bitte nach Terminvereinbarung zu den Öffnungszeiten unter 0316/29 11 35
Öffnungszeiten:
Montag 08:00 - 12:00 und 13:30 - 18:00 Uhr
Dienstag, Donnerstag und Freitag 08:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch KEIN Parteienverkehr

AWV GU Gewinnspiel "Welcher Trennungstyp sind Sie"

AWV GU Trennungstyp Inserat A5

Der Abfallwirtschaftsverband Graz-Umgebung fragt nach den Trennungstypen in Sachen Haushaltsabfall. Wie halten Sie es damit? Sachlich und effizient? Kreatives Chaos? Sauber und ordentlich? Gut versteckt im Keller oder eingezwängt im Abstellraum? Sorgt der Umgang mit dem Abfall zuhause für Diskussionsstoff? Vielleicht haben Sie auch Ihr eigenes Ordnungssystem entwickelt oder haben eine witzige oder innovative Idee, wie man die Abfalltrennung ganz anders angehen könnte. Möglicherweise wollen Sie auch ein Familienprojekt daraus machen, um funktionierende Spielregeln aufzustellen.

Laden Sie ein Foto Ihrer kreativen Idee oder Ihres tatsächlichen Abfall-Trennsystems im Haushalt auf www.trennungstyp.at hoch und sichern Sie sich Ihre Gewinnchance. Mit etwas Glück gehört schon bald eines der beiden E-Bikes im Wert von je 5.000 Euro oder ein Gutscheinpaket im Wert von 500 Euro Ihnen.

Die richtige Entsorgung von Covid-19 Schnelltests! Eine aktuelle Information der steirischen Abfallwirtschaft!

Sehr geehrte GemeindebürgerInnen!

Gecwww.roche.de SARS CoV 2 Rapid Agmäß den Schreiben des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie vom 27. März 2020 und vom 13. November 2020 handelt es sich bei den aktuellen Covid-19 Schnelltestkits um nicht gefährlichen Abfall, für den auch eine Entsorgung mit dem Restmüll zulässig ist, wenn sichergestellt ist, dass dieser direkt (ohne Sortierung oder Aufbereitung) in einer geeigneten Verbrennungsanlage entsorgt wird!

Wenn sie in privaten Haushalten (z.B. bei Testungen durch das Rote Kreuz) anfallen sind sie getrennt zu erfassen und es ist sicherzustellen, dass keine nachträgliche, zusätzliche Trennung/Behandlung des Abfalls unter menschlicher Kontaktaufnahme (zB manuelles Herausklauben aus dem Restmüll) erfolgt.

Bürgermeister Erich Gosch und der Gemeinderat starten eine Aktion zur regionalen Wirtschaftsförderung in Feldkirchen.

Marktcard Gruppenfoto GR zugeschn

Die Corona-Krise hat viele der in unserer Gemeinde ansässigen Unternehmen und Betriebe wirtschaftlich hart getroffen und bedeutet für diese eine große Herausforderung. Trotz rückläufiger Einnahmen müssen etwa nach wie vor die betrieblichen Fixkosten gezahlt werden. Daher ist es gerade jetzt äußerst wichtig, dass regional eingekauft wird und regionale Dienstleistungen konsumiert werden.

Zur Unterstützung unserer Unternehmen sowie Betriebe aber auch zur Entlastung der Feldkirchner BürgerInnen haben wir im neuen Wirtschaftsausschuss unter Obmann Ing. Krois eine finanzielle Förderung einstimmig beschlossen.

Sämtliche teilnehmenden ortsansässigen UnternehmerInnen und Betriebe werden hierbei im Rahmen der Aktion „Marktcard - Feldkirchen kauft regional“ durch Ihren Einkauf gefördert.

Durch den Erwerb der Marktcard werden Sie eingeladen, regional einzukaufen, Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen, Speisen zu konsumieren, lokale landwirtschaftliche Produkte zu erwerben etc. Dadurch werden gleichzeitig die ortsansässigen Unternehmen und Betriebe gefördert.

Weitere Informationen zur Marktcard finden Sie unter
http://www.feldkirchen-graz.at/index.php/startseite/marktkarte

Richtig heizen mit Holz

Schon seit Menschengedenken spendet Holz als Brennstoff Wärme und Behaglichkeit. Dabei schont Heizen mit Holz bei der richtigen Handhabung auch noch die Umwelt und Ihre Geldbörse. Holz als erneuerbarer Energieträger hilft uns beim Klimaschutz: Es gibt bei der Verbrennung nur so viel Kohlendioxid an die Atmosphäre ab, wie zuvor aus der Luft durch den Aufwuchs gebunden wurde.

Holz aus heimischen Wäldern macht uns unabhängiger von den internationalen Energiemärkten und bringt uns einen Schritt in Richtung Energieautarkie. Seine gesamten Vorteile für Mensch und Umwelt kann der Brennstoff Holz aber nur bei richtiger Verwendung ausspielen. Was Sie beachten müssen, um beim Heizen Feinstaub und weitere gefährliche Schadstoffe soweit wie möglich zu vermeiden, verrät Ihnen der beigefügte Folder.